Opitz Headerbild
Datenschutz via Privacy by Design
Immer zuerst nach der Sicherheit fragen

Mit Privacy by Design zu mehr Datenschutz

Acht Strategien die dabei helfen, Privacy by Design umzusetzen

Am 25. Mai 2018 ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft getreten. Dabei handelt es sich um eine rechtlich bindene Verordnung. Die DSGVO regelt den generellen Umgang mit persönlichen Daten und stärkt die Rechte der Betroffenen. Neben den Rechten der Betroffenen definiert die DSGVO auch die Rollen der Verantwortlichen und Auftragsverarbeiter. Insbesondere fordert die DSGVO in Artikel 25 den Datenschutz unter anderem durch Technikgestaltung: also Privacy by Design. Privacy by Design ist also kein Nice-to-have mehr sondern muss frühzeitig in Projekten berücksichtigt werden, bei denen es in irgendeiner Form um personenbezogene Daten geht.

*Dieser Artikel erschien in der Zeitschrift Javamagazin

Stefan Kühnlein

Senior Solution Architect

Kontakt aufnehmen

Jetzt weiterlesen!

Artikel herunterladen

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf


Zweispaltig

*Pflichtfelder
Die neuesten Fachartikel und Videos direkt ins Postfach?
Mit unserem Newsletter-Service informieren wir Sie regelmäßig über neue Publikationen und Angebote zu den aktuellen IT-Herausforderungen. Natürlich kostenlos und jederzeit abbestellbar.
Jetzt abonnieren