Opitz Headerbild
Hochverfügbarkeit für Ihre Oracle Datenbanksysteme
Disaster Recovery oder Near-Real-Time Reporting – mit Dbvisit ist beides möglich

Ausfallsichere Oracle Infrastrukturen mit Dbvisit

Ausfallsichere und hochverfügbare IT-Systeme sind für Unternehmen heute überlebenswichtig. Im Datenbankbereich kann diese Anforderung allerdings zu sehr komplexen und damit teuren Infrastrukturen führen. So setzen Anwender von Oracle häufig auf Programme, für die sie die Oracle Enterprise Edition benötigen. Dabei gibt es eine leichtgewichtige Alternative: Mit den hochspezialisierten Lösungen von Dbvisit sichern Sie Ihre Systeme gegen Ausfälle ab – und das auf allen Oracle Editionen. Sprechen Sie mit unseren Experten!

"Andreas Becht, OPITZ CONSULTING"

Andreas Becht

Director Managed Services

Kontakt aufnehmen

Angebot herunterladen

Dbvisit Standby

Die Standby-Lösung von Dbvisit dient als physikalische Replikation einer Oracle Datenbank. Die Architektur ist schnell erklärt: Neben dem vorhandenen Primärsystem wird ein zweites, sogenanntes „Standby-System“ aufgebaut, das sich im ständigen Recovery-Modus befindet.

Dbvisit Standby auf einen Blick

  • Oracle Datenbanken: 10c bis 19g
  • Oracle Editionen: Enterprise/Standard (inklusive RAC), Standard One/Standard 2/Express
  • Speichersystem: Standard Filesystem, ASM File Systeme
  • Betriebssysteme: Microsoft Windows, Linux, Unix (AIX, Solaris SPARC, Solaris x86)

Vorteile von Dbvisit Standby

  • Einfache Installation der Software in weniger als 30 Minuten
  • Automatisches Failover
  • Extrem kostengünstige Standby-Lösung
  • Near-Realtime Reporting optional
  • Mehr als 1.300 Anwender in über 110 Ländern weltweit

Unser Angebot

Passt diese Lösung zu Ihren Anforderungen? Ist das Produkt von Dbvisit eine Alternative für Sie? Oder bleiben Sie besser im Oracle Stack?

Gerne schauen wir uns gemeinsam mit Ihnen die Funktionalität von Dbvisit Standby im Live-Einsatz an und beraten Sie im Hinblick auf Ihre individuellen Anforderungen und die Lizenzierung.

10 Tage unverbindlich testen! Dbvisit Standby lässt sich einfach und schnell installieren. Testen Sie das Produkt mit uns 10 Tage kostenfrei in Ihrer eigenen Systemumgebung.

  • Persönliche Beratung
  • Ansicht eines Live-Demos mit allen Features
  • 10-Tage-Gratis-Test

Mit den Lösungen von Dbvisit können Sie Replikate- und Standby-Datenbanken erstellen, betreiben und administrieren, und das nur durch den Einsatz der Oracle Standard Edition oder Standard Edition One. So machen Sie also preiswerte und zuverlässige Systeme mit einfachen und leichtgewichtigen Werkzeugen ausfallsicher. OPITZ CONSULTING ist "Partner of Excellence" und einer der wenigen Gold Reseller von Dbvisit.

Funktionalitäten

Bei einer physikalischen Replikation wird die gesamte Datenbank repliziert, Teilreplikationen sind nicht möglich. Dafür müssen die Datenbankversionen beider Systeme und auch das Betriebssystem absolut identisch sein. Oracle Anwender, die die Enterprise Edition benutzen, kennen diese Funktionalität vom Oracle Produkt Data Guard. Für Benutzer der Standard Edition hat Oracle eine solche Lösung hingegen nicht vorgesehen. Hier bietet sich Dbvisit Standby an.

Das Standby-System sollte in einem anderen Rechenzentrum betrieben werden, um bei Ausfall des Primärsystems auch im Katastrophenfall einen Weiterbetrieb der Datenbank zu gewährleisten.

Im Katastrophenfall ist ein Umschalten auf das Standby-System innerhalb von Minuten mittels des Browser-basierten I nterfaces möglich, das sehr einfach zu bedienen ist. Alternativ kann ein Failover auch mittels eines einzeiligen Befehls auf der Kommandozeile initiiert werden.

In der aktuellen Version 9 ist wahlweise auch ein auto-matisches Failover möglich. Der Observer Prozess entscheidet selbstständig, wann dieser Vorgang auszulösen ist.

Bisher konnte die Standby-Datenbank nicht aktiv verwendet werden. Zwar war es möglich, diese im Read-Only Mode zu öffnen. Nur repräsentierte diese Datenbank dann nur den Datenbestand zum Zeitpunkt ihrer Öffnung. Zudem mussten die anfallenden Archive Logfiles gepuffert werden.

Seit Version 9.0.06 ist für Linux das Zusatzprodukt „Snapshot Option“ verfügbar. Diese Option erlaubt es, eine Read-Only-Datenbank parallel zur aktiven Standby-Datenbank zu betreiben. Diese Read-Only-Datenbank kann so konfiguriert werden, dass der Datenbestand bis auf wenige Minuten dem der Primär-Datenbank entspricht. Mit dieser kostenpflichtigen Option ist die Standby-Datenbank kein bloßer Kostenfaktor mehr, sondern dient aktiv der Entlastung des Primärsystems.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf


Zweispaltig
*Pflichtfelder

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.