Opitz Headerbild
OC|Weekly Talk: Mehr Vertrauen für Künstliche Intelligenz
Die neuen EU-Richtlinien in der Praxis

Wodurch zeichnet sich eine vertrauenswürdige KI aus

Künstliche Intelligenz, kaum ein Tag an dem wir nichts darüber lesen. Ob im Positiven oder im Negativen. Doch was bedeutet „positiv“ oder „negativ“ für eine KI? Was darf, soll, kann sie lösen? Sind Systeme am Ende intelligenter als wir? Falls nicht, wo liegen ihre Grenzen? Die EU hat Richtlinien für eine vertrauenswürdige KI aufgestellt. Richtlinien, die menschliche Handlungsfähigkeit und Grundrechte unterstützen sollen. Mit Dr. Martin Müller-Holtz diskutieren wir im OC|Weekly Talk Fragen wie diese:

  • Wodurch zeichnet sich eine vertrauenswürdige KI aus?
  • Wo liegen die Grenzen für ihren Einsatz?
  • Was ist bei der Planung von KI-Anwendungen in einem Unternehmen zu beachten?
  • Wie kann die Akzeptanz der Anwendungen gefördert werden?
  • Wann sollte grundsätzlich auf KI verzichtet werden?
  • Was bedeutet das in der Praxis, z.B. für die Arbeit eines Softwareentwicklers?

Dr. Martin Müller-Holtz

Software Developer und Data Scientists

Kontakt aufnehmen

Bitte akzeptieren Sie die Marketing Cookies um das Video anzuschauen.

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf


Zweispaltig

*Pflichtfelder
Die neuesten Fachartikel und Videos direkt ins Postfach?
Mit unserem Newsletter-Service informieren wir Sie regelmäßig über neue Publikationen und Angebote zu den aktuellen IT-Herausforderungen. Natürlich kostenlos und jederzeit abbestellbar.
Jetzt abonnieren