Skip to Content

User-Centered Development

User Experience (UX) und Usability sind kritische Erfolgsfaktoren für moderne und innovative Unternehmenssoftware. Hochwertige UX unterstützt Benutzer dabei, ihre Arbeit reibungsloser und qualitativ besser zu erledigen. Dabei bringt sie einen direkten monetären Mehrwert durch die Erhöhung der Produktivität, geringere Trainingskosten und weniger Change Requests. Des Weiteren bringt hochwertige UX einen „menschlichen“ Mehrwert, indem es die Benutzerzufriedenheit erhöht und die Beziehung zwischen Business und IT stärkt.

Egal ob Sie bestehende Anwendungen modernisieren oder neue digitale Lösungen auf der grünen Wiese entwickeln, UX spielt immer eine zentrale Rolle. Sie sorgt dafür, dass die Benutzer Ihre Anwendung als positiv und bereichernd wahrnehmen und sie damit zum Erfolg führen.

UX Starter Workshop

...

Ob Sie bestehende Anwendungen modernisieren oder neue digitale Lösungen entwickeln, User...

User-Centered Design

...

Systeme und Technologien, die den Anwender ins Zentrum ihrer gesamten Entwicklung setzen:...

Herausragende UX für komplexe Software-Lösungen

Design-Werkzeuge wie Living Styleguides sind heute ein wichtiger Bestandteil bei der Entwicklung von Software-Produkten, um die Qualität der User Experience und die Effizienz der Entwicklung zu verbessern. Styleguides gibt es in vielen Variationen, von der einfachen Komponentenbibliothek bis hin zum Styleguide-Generator. Doch besonders in komplexen Umgebungen mit zahlreichen unterschiedlichen Produkten, Teams und Technologien ist ein holistischer und ganzheitlicher Blick wichtig. Unsere erfahrenen Coaches und Berater unterstützen Sie bei der Entwicklung eines Living-Styleguide-Systems daher auf breiter Ebene. Mit dem Fokus auf Erfolgsfaktoren wie Business-Zielen, Nutzerbedürfnissen, Team Collaboration und modernsten...

Bootsfaces: Java ServerPages in Zeiten von Angular, React und Co.

Wir schreiben das Jahr 2019: Alle Welt verwendet moderne JavaScript-Frameworks für Benutzeroberflächen. JavaServer-Faces(JFS)-Entwickler werden nur müde belächelt oder gar bedauert. JSF ist aus der Mode gekommen. Es gilt als altbacken, kompliziert und außerdem noch langsam. Genau in dieser Zeit tritt das Open-Source-Projekt BootsFaces unseres Java-Experten Stephan Rauh an, die Lücke zu schließen und Java-Entwicklern das Tor zu modernen, responsiven UIs aufzustoßen.

API Economy ready to go

Die Verteilung von Systemen durch Cloud Computing und Microservices nimmt in unserem alltäglichen Umfeld täglich zu. Meinte man vor Jahren mit Systemintegration noch entfernte Funktionsaufrufe oder den Datenaustausch zwischen mehreren Softwaresystemen, so verschiebt sich der Umfang heute mehr und mehr. Integration umfasst zunehmend auch Dinge, Devices und Maschinen. Vielmehr noch: Der Mensch und seine Interaktionen mit Softwaresystemen rücken stärker in den Blick und Usability beeinflusst das Schnittstellen- und Kommunikationsdesign. - Ein Blick in die Zukunft unseres Chief Strategy Officers und Unternehmensmitbegründers Rolf Scheuch.

Vom Künstler zum Handwerker

Obwohl Software immer komplexer wird und häufig nur noch von sehr großen Teams erstellt werden kann, ist die Softwareentwicklung selbst stark von persönlichen Präferenzen und Individualleistungen geprägt. Das erschwert oft die Weiterentwicklung bestehender Systeme, die Integration der Ergebnisse mehrerer Teams, den Wechsel eines Entwicklerteams oder en Austausch einzelner Teammitglieder. Eine stärkere Orientierung am Handwerk und dessen Erfolgsstrategien kann die Situation in der Softwareentwicklung verbessern.

UX-Methoden für agile Teams

Die meisten Entwicklerteams widmen sich in ihrem Unternehmen der Modernisierung oder kompletten Erneuerung von Softwareanwendungen. Die Digitalisierung bringt Veränderungen mit sich, die viele Bereiche ihrer täglichen Arbeit beeinflussen, wie Technologie, Architektur, Arbeitsabläufe und Formen der Zusammenarbeit. Auch Sichtweisen verändern sich: So ist eine wesentliche Veränderung der verstärkte Fokus auf den Endbenutzer und dessen "User Experience" (UX). Unser Development-Experte Andreas Lehner stellt in diesem Beitrag fünf einfache und kostengünstige UX-Methoden vor, die jedes agile Entwicklerteam sofort für sich nutzen kann.

Das Digital Startup bei Boehringer Ingelheim

BI X ist das 2017 neu geschaffene Digital Lab von Boehringer Ingelheim, in dem das Unternehmen neue Konzepte und digitale Lösungen für die Geschäftsbereiche Humanpharma und Tiergesundheit entwickeln
will. Man investierte 2017 über 10 Millionen Euro in das Startup, um die digitale Transformation durch Data Science, agile Softwareentwicklung und User Experience Design zu unterstützen und zu befeuern und schuf damit den idealen Rahmen, um die Freiheiten und die Agilität eines Start-up mit den Stärken eines globalen Konzerns zu verbinden.

Interview mit Clemens Utschig-Utschig, Global Head of IT Technology Strategy, Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG (Auszug aus unserem E-Book "Innovation im Digitalen Wandel")

User Experience Design in der Welt des Internet of Things

Die steigende Anzahl an vernetzten Dingen und Endgeräten erfordert einen verstärkten Fokus auf den Endbenutzer. Innovative Lösungen sollen für den Benutzer einen nahtlosen Zugriff auf Informationen und Anwendungen ermöglichen. Unser Experte Andreas Lehner zeigt, wie User-Experience-Design-Prozesse helfen, diese komplexen Herausforderungen zu meistern.

Agile Softwareentwicklung

Schärferer Wettbewerb, kürzere Produktlebenszyklen, steigende Komplexität – Herausforderungen wie diese machen auch vor der Softwareentwicklung nicht halt. Softwareprodukte müssen heute hohen Qualitätsansprüchen genügen und dennoch schnell und effizient entwickelt werden. Agile Softwareentwicklung fördert Flexibilität und Reaktionsfähigkeit und fungiert damit zum Teil als Gegenbewegung zu klassischen Vorgehensweisen.

DevOps & Continuous Delivery

Mit den Prinzipien des Continuous Delivery liefern Sie Ihre Anwendungen nicht nur schneller aus, sondern Sie installieren Sie auch deutlich sicherer und weniger fehleranfällig in die Produktionsumgebung.

Back to top