Opitz Headerbild
Monitoring in der Matrix
Wie Sie in IT-Systemen und Applikationen mit Anomalieerkennung und A3-Monitoring das Unbekannte entdecken können.
OC|Weekly Talk "Monitoring in der Matrix"
Wie Sie in IT-Systemen und Applikationen mit Anomalieerkennung und A3-Monitoring das Unbekannte entdecken können
Monitoring in der Matrix

In Matrix Reloaded spricht der Architekt der Matrix von kontrollierbaren Abweichungen: „Auch wenn die Anomalie eine beharrlich gemiedene Bürde bleibt, kommt sie nicht unerwartet und unterliegt bis zu einem gewissen Grad der Kontrolle.“ Laut Digitalem Wörterbuch der deutschen Sprache ist eine Anomalie die Abweichung vom Normalen. Was aber ist normal? Und was nicht, weil es von den gültigen Regeln oder Normen abweicht?

Nicht in allen Lebenslagen sind Regeln und Normen eindeutig formuliert und das ist auch nicht immer nötig, denn wir Menschen haben ein gutes Gespür für Abweichungen und in vielen Situationen reicht das. Unternehmen jedoch sind in hohem Maße auf sichere, verlässliche und stets verfügbare Infrastrukturen, Systeme und Applikationen angewiesen. Dafür ist eine lückenlose maschinelle Überwachung notwendig. Eine Matrix. In dieser Matrix existieren Regeln, die einen normalen Betrieb beschreiben. Beim Monitoring von Systemen und Anwendungen wird jede Abweichung von diesen Regeln als Anomalie behandelt und erzeugt eine Meldung an den Administrator oder die Betriebsorganisation.

Im OC|Weekly Talk am 21. Januar 2021 um 15 Uhr möchten wir mit Ihnen tief in die Unternehmensmatrix eintauchen und uns anschauen,

  • wie Anomalieerkennung und A3-Monitoring in der Praxis funktionieren,
  • was Machine Learning damit zu tun hat,
  • was Unternehmen für eine solche Technologie brauchen
  • und wie gute erste Schritte für ein maschinelles Monitoring aussehen.

Als Gesprächspartner konnten wir für diesen OC|Weekly Talk unsere KI-Experten Jens Bleiholder und Torsten Winterberg gewinnen. Seien Sie dabei und stellen Sie den Experten Ihre Fragen.

Termin
Wann:
15:00 Uhr
Wo:
Live Webcast
Referent/in
Torsten Winterberg

Torsten Winterberg, Dipl.-Ing. Elektrotechnik (Uni), Dipl.-Wirt.-Ing. (FH), verantwortet als Director Business- and IT-Innovation die Zukunftsthemen bei OPITZ CONSULTING. Torsten Winterberg ist Berater und Coach für „alles Neue“, seine Schwerpunkte sind Software-getriebene Lösungen, Innovationsfähigkeit, digitale Geschäftsmodelle, Lösungskonzeptionen und -architekturen. Zudem treibt er aktiv den Aufbau des Innovation Hub Bergisches RheinLand e.V. als Geschäftsführer voran. 

Dr. Jens Bleiholder

Dr. Jens Bleiholder beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit verschiedenen Themen aus den Bereichen Informationsintegration und Datenqualität. Er hat mehrere Jahre Erfahrung im Projektgeschäft bei Konzeption und Aufbau von Data Warehouses und Analytics-Lösungen gesammelt und arbeitet nun im Bereich Business & IT Innovation der OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH. Dort kümmert er sich schwerpunktmäßig um alle Themen, die etwas mit Daten zu tun haben.

Frank Hoppe

Frank Hoppe ist als Innovation Coach im Bereich Business & IT Innovations bei OPITZ CONSULTING tätig.

Schwerpunktmäßig befasst Frank sich mit Methoden im Innovationsmanagement und Trends und Hypes rund um die Digitalisierung. Er begleitet dabei Unternehmen von der Ideenfindung mit Hilfe von Design Thinking bis hin zum Minimal Viable Product.

Rolf Scheuch

Rolf Scheuch ist Mitbegründer des IT-Consulting-Unternehmens OPITZ CONSULTING und dort als geschäftsführender Gesellschafter in der Rolle des Chief Strategy Officers tätig.

Neben seiner Aufgabe als Geschäftsführer ist Rolf Scheuch als Managementcoach aktiv, mit Schwerpunkten in der Entwicklung einer geschäftszielorientierten IT-Strategie und der organisatorischen Implementierung von Initiativen im Umfeld des Business- und IT-Alignment.

Ferner engagiert er sich im Rahmen von Fachkonferenzen und als Autor von Fachpublikationen.

Kerstin Kriener

Senior Referentin Marketing Events

+49 2261 6001-1071

 

Kontakt aufnehmen