Skip to Content

Unser Beratungsservice OC|change® ist ein praxiserprobter Ansatz für Change Facilitation und Change Coaching, mit dem wir eine Kultur der Changeability für einen erfolgreichen digitalen Wandel erreichen. Denn erst die breite Verankerung von Changeability, also der Fähigkeit und dem Willen zur Veränderung bei allen Beteiligten schafft die Voraussetzung dafür, dass Unternehmen an Agilität gewinnen.

Unser gemeinsames Ziel ist die erfolgreiche Umsetzung Ihres Vorhabens mithilfe dieses Ansatzes und mithilfe der Etablierung einer Kultur der Changeability. Menschen in Teams und Projekten sind für uns der Ankerpunkt der Veränderung.

Changeability und IT-Organisation

...

Warum Changeability einen grundlegenden Kulturwandel erfordert

Dynamikrobuste Architekturen für die Digitalisierung

...

"Dynamikrobuste Architekturen für die Digitalisierung" - Eine Leseprobe


Workshops und Coaching

Impulse setzen

Sollte es im Laufe des Coachings notwendig werden, können wir Impulse setzen. Ihren Stakeholdern eröffnen sich die Chancen relevante Themen der Digitalisierung zu vertiefen. Dies können Workshops und Coaching für eine Digital Awareness, ein Change Exploration Flight zur Aufnahme der Handlungsfelder oder ein Digital Culture Check sein.

Trainings und Coaching
Culture Check

Interventionen entwerfen

Wir müssen verstehen, welche Interventionen Sie benötigen. Nicht ein starres, standardisiertes Vorgehen, sondern ein passgenaues Vorgehen an Ihrer Situation ausgerichtet wird den Erfolg bringen. Wir unterstützen bei einer Prüfung der Vision und Ihrer Sinnstiftung bei den Stakeholdern. Dies führt zu einem Verständnis Ihres sozialen Systems und den einem Multi-Stakeholder-Kontext für die Intervention. Als Ergebnis entwickeln wir eine Agile Change Roadmap.

Mehr zum Thema

Change Facilitation & Storytelling

Change "facilitieren"

Die eigentliche Veränderung ist ein langer, steiniger Weg. Die veränderten Strukturen und Prozesse müssen verstanden und die Verhaltensänderung beobachtet und facilitiert werden. Individuelle Fähigkeiten müssen betrachtet und ausgebaut werden. Und, wir glauben an eine Identität durch Storytelling; gemeinsame Geschichten sind moderne Märchen und fördern Verständnis, Verhalten und Kultur.

Mehr zum Thema
Culture Gardening & Retrospektiven

Change verstetigen

Veränderungsbereitschaft und -fähigkeit muss stets aufs Neue hinterfragt werden, um die gewünschte Nachhaltigkeit zu erreichen. Über ein Culture Gardening und Retrospektiven fordern wir die Stakeholder wie auch das Team auf, ihre positiven wie auch negativen Erfahrungen zu diskutieren und Verbesserungen anzustoßen. Und; wir fordern Sie auf Ihre Erfolge zu feiern und über ein Storytelling das Mindset zu verändern!

Mehr zum Thema

Warum OPITZ CONSULTING

Bei Veränderung glauben wir, dass Facilitation & Coaching dem klassischen Change-Management überlegen ist und nachhaltigere Ergebnisse erzielt. Die Change Facilitatoren von OPITZ CONSULTING haben ihre Heimat in der Praxis und besitzen einen technologischen Background, somit ist ein tiefes Verständnis der Sorgen und Nöte vorhanden, sogar häufig schon selber erfahren. Agilität und Changeability sind in OC-DNA verankert und die Prinzipien werden in der Digitalen Service Manufaktur gelebt.

Servicemodelle

Verfügbarkeitsgarantie der benötigten Experten über einen Kontingent-Service

Mit eMobility zu neuen Chancen navigieren

Wie sieht unsere Zukunft aus? Welche – heute noch visionären – Ideen werden uns zukünftig im Alltag begleiten? Im Zwielicht zeitgenössischer, globaler Herausforderungen wie Pandemien und Klimawandel erscheinen diese Fragen aktueller und drängender denn je. Die DKV Euro Service GmbH + Co. KG mit Sitz in Ratingen bei Düsseldorf nimmt sich dem an. Das Unternehmen begleitet Kunden in Europa seit 85 Jahren sicher und aus einer Hand in allen Angelegenheiten der Mobilität. Nun baut es sein Know-how in einer tragenden Säule der deutschen Energiewende aus: der Elektromobilität – ebenso geläufig als eMobility bezeichnet. Bei diesem Zukunftsthema ist der DKV erneut ganz vorne dabei und erweitert sein Portfolio um einige innovative...

Quick Solutions für Ihren Fachbereich

Die Corona-Zeit bringt für jedes Unternehmen individuelle Herausforderungen mit sich, das gilt mitten in der Krise genauso wie in der darauf folgenden Neustart-Phase. So unterschiedlich die Phasen im Einzelfall ablaufen, Eins haben sie immer gemeinsam: In vielen Situationen fehlt die Unterstützung durch eine passende Software. Denn was wir jetzt dringend brauchen, konnte niemand voraussehen. Also gibt es auch noch keine passende Standardsoftware. In dieser Lage helfen wir Ihnen mit einem besonderen Angebot: In nur einer Woche bauen wir eine individuelle Lösung für Ihr dringendstes Problem. Ob als Kurzzeit-Lösung für den temporären Bedarf oder nachhaltig und ausbaubar, für die dauerhafte Nutzung. Mit unserem Schnellprojekt...

Innovation für die Kaffeebranche

Vielleicht etwas mehr Latte oder nur ganz wenig aufgeschäumt? Mit dem richtigen Kaffee läuft‘s – auch im Geschäft! Hier setzt ein junges Startup namens KaHaWa an und möchte die Möglichkeiten der Digitalisierung für die Kaffeebranche nutzbar machen: KaHaWa ermöglicht es passionierten Kaffeetrinkern, ihren Kaffee exakt nach Wunsch zu konfigurieren und an der Kaffeemaschine ihrer Wahl die Zubereitung des Wunschkaffees zu starten. Verwendet wird dabei die Technologie der Near Field Communication (NFC), die über eine App auf dem Smartphones der Nutzer angesteuert werden kann. Das Team unseres OC|LAB® hat einen Prototyp für eine solche Mobile App entwickelt. Mit großem Erfolg! Damit ist der Traum vom perfekten Kaffee nicht nur für...

Kostenoptimierung in der Cloud

Durch das Corona Virus und seine noch nicht bekannten langfristigen Auswirkungen sind viele Unternehmen gezwungen, von heute auf morgen Kosten zu sparen und die Liquidität im Unternehmen sicherzustellen. Speziell IT-Betriebskosten rücken hierbei sehr schnell in den Fokus von kurzfristigen Optimierungsmaßnahmen. Glücklich schätzen können sich diejenigen, die auf der Suche nach Kosteneinsparungspotenzialen und höherer Kostentransparenz bereits den Lift in eine oder mehrere Cloud-Umgebungen gewagt haben. Sie haben ihre Hausaufgaben bereits gemacht und wähnen sich folglich auf der sicheren Seite ... Doch der Schein trügt! In der Cloud können sich schon mit der Zeit viele Kostentreiber verstecken.

IT-Labor und Modellfabrik für Innovationen in NRW

Anfang 2020 fiel der Startschuss für den Innovation Hub Bergisches RheinLand – das erste Großprojekt des Strukturförderprogramms Regionale 2025 im Südosten von NRW. Es entsteht eine Digitalisierungsplattform mit und für mittelständische Unternehmen, die dort gemeinsam mit den Informatik- und Maschinenbauexperten der TH Köln innovative Industrie-4.0-Projekte angehen, ausprobieren und realisieren. In IT-Labs können gemischte Projektteams aus Unternehmen und Hochschule Digitalisierungsideen virtuell entwickeln und simulieren. In der Modellfabrik werden die Projekte dann auf ihre Machbarkeit hin getestet und geprüft. OPITZ CONSULTING hat das Vorhaben von Anfang an begleitet.

Microservices und Self-contained Systems

Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile von Cloud-basierten Services und sind bereit, ihre bestehenden Anwendungen in die Cloud zu migrieren. Mithilfe eines Lift-and-Shift-Ansatzes können monolithische Anwendungen ja auch relativ einfach in der Cloud betrieben werden. Allerdings nutzen diese Anwendungen nur einen Teil der Cloud-Vorteile, bei Flexibilität, Skalierbarkeit und Elastizität gibt es zum Beispiel erhebliche Bremsen. Cloud-native-Anwendungen können hingegen langfristig erfolgreich in der Cloud betrieben werden und alle Vorteile ausnutzen.

Cloud-Computing als Fundament für Analytics

Im Zuge der Digitalisierung der Geschäftsmodelle verschmelzen die eher in die Vergangenheit schauende klassische Business-Intelligence- Welt und das in die Zukunft gerichtete Analyseverständnis von Big Data zu einer gemeinsamen Analytics-Plattform. Diese neue „analytische Plattform“ zeichnet sich durch technologische Vielfalt und stetige Veränderung aus und verbindet in verstärktem Maße unterschiedliche Cloud-Ansätze zu einer hybriden analytischen Infrastruktur. Der Artikel betrachtet die Motive für die Verschmelzung von BI und Big Data und beschreibt einen Blue-Print für eine analytische Architektur. Anschließend geht er näher auf hybride Cloud-Ansätze ein und zeigt, wie Geschwindigkeit, Flexibilität, Skalierbarkeit und...

Cloud-native Microservice-Entwicklung mit Helidon

Schneller, besser und innovativer – das sind Kernattribute, die Unternehmen heute befähigen, langfristig rentabel und konkurrenzfähig zu bleiben. Cloud-Plattformen bilden hierfür eine wichtige Basis, denn die Cloud ist ein wichtiges Vehikel, um innovative Ideen schnell und effizient voranzubringen. Dafür braucht es allerdings zwingend Applikationen, die in der Lage sind, die Cloud richtig zu nutzen und ein Umdenken in der Art und Weise, wie Applikationen implementiert und betrieben werden: Das Zauberwort heißt Cloud-native. Cloud-native Entwicklung stellt neue Anforderungen an Entwicklungsumgebungen und -Architekturen. Helidon ist hier eine spannende Alternative.

Zur Transformation von Monolithen

Obwohl bei der Digitalisierung stets die fachlichen Fragen nach neuen disruptiven Geschäftsmodellen und digitalen Lösungen im Vordergrund stehen, bleibt aus der IT-Architektursicht eine Kernfrage: Wie kann eine unterliegende Applikationsarchitektur stets adaptiv und agil auf neue Anforderungen reagieren, um die Dynamik im Markt zum eigenen Vorteil gestalten zu können. In unserem in Kürze erscheinenden Buch „Transforming Monoliths“ haben sich unsere Architekturexperten Torsten Winterberg und Rolf Scheuch Gedanken zu diesem Architekturthema gemacht. Der Artikel stellt u. a. diesen Ansatz vor.

Legacy Systeme - Modernisierung, Transformation, Grüne Wiese

"Die Transformation der aktuellen Systemlandschaft auf eine evolutionäre Applikationslandschaft ist kein Projekt sondern ein Programm mit einer Laufzeit von drei bis fünf Jahren" weiß Rolf Scheuch, CSO, Firmenmitbegründer und Geschäftsführer bei OPITZ CONSULTING aus der Praxis zu berichten. Im Interview mit Ulrich Parthier, Herausgeber der Zeitschrift IT Management sprach er über die unterschiedlichen Wege, sich im Zuge der Digitalisierung von Silos und Altsystemen zu verabschieden.

Wege zu einer modernen IT

Von „Alles bleibt, wie es ist“ über Kapselung und Wrapping bis Re-Engineering und Monolith Crunching: Für die Modernisierung von IT-Systemen und Anwendungslandschaften gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Entziehen kann sich dem heute kein Unternehmen mehr. Zu hoch ist der Modernisierungsdruck. Das liegt zum einen an den technischen und organisatorischen Herausforderungen des digitalen Wandels. Zum zweiten erfordert der zunehmende Wettbewerbsdruck die Anpassung der Geschäftsmodelle und der unterstützenden Geschäftsprozesse in immer kürzer werdenden Zyklen. Dazu kommen wirtschaftliche Globalisierung und Vernetzung, die die Interaktion mit externen Dritten, seien es Partner oder Kunden, immer entscheidender für den...

Hocheffiziente Organisation und Architektur für die Energiewende

Die innogy eMobility Solutions GmbH zählt zu den führenden Technologielieferanten und Lösungsanbietern für Ladehardware und -software in Europa und Nordamerika. Der eMobility-Markt entwickelt sich rasant und bietet ein hoch innovatives Geschäftsfeld mit viel Potenzial. Um dieser Dynamik gerecht zu werden, geht auch die IT neue Wege und setzt Ideen mit einem hohen Maß an Agilität um. Seit einigen Jahren unterstützt OPITZ CONSULTING innogy eMobility Solutions bei der Transformation zu einer agilen Organisation. Dabei spielen eine effektive Wissensverteilung und eine dynamikrobuste IT-Architektur in der Cloud eine wesentliche Rolle.

Strategieworkshop: IT-Modernisierung

Zunehmender Wettbewerbsdruck erfordert die Anpassungen der Geschäftsmodelle und der unterstützenden Geschäftsprozesse in immer kürzer werdenden Zyklen. Gleichzeitig wird durch Globalisierung und digitale Vernetzung der Unternehmen die Interaktion mit externen Geschäftspartnern und Kunden immer entscheidender für den Unternehmenserfolg. Die Dinge wollen in neuen Kontexten gedacht werden, um die Zukunft der Organisation zu sichern. Doch nach wie vor ist die bestehende Systemarchitektur wie auch die IT-Organisation vieler Unternehmen in Altlasten gefangen. Ist hier immer ein großer Umsturz angebracht? Erarbeiten Sie in einem zweitägigen Workshop mit unseren Experten eine geeignete Strategie, die gezielt auf Ihre...

Analytics in der Cloud

Datengetriebenes Arbeiten ist längst keine Zukunftsvision mehr. Schon heute können Prognosen, Handlungsempfehlungen und automatisierte Prozesse wertschöpfend genutzt werden. Moderne analytische Plattformen in der Cloud lassen sich fähigkeitsorientiert skalieren sowie erweitern und adressieren dabei die Bedürfnisse Ihrer Stakeholder –vom klassischen Reporting bis hin zur Bereitstellung von Daten für Data-Science-Analysen. Die variablen Kostenmodelle der Cloud bieten darüber hinaus eine attraktive Umgebung, in der Sie Ihre Kosten nutzungsbasiert steuern können.

Künstliche Intelligenz: Von der Idee zur Lösung

In unserem AI Lab nutzen wir langjährige Erfahrung und bündeln unsere breitgefächerten Kompetenzen zur optimalen Unterstützung und Umsetzung von Lösungen im Umfeld Künstlicher Intelligenz/Machine Learning. Wir holen Sie da ab, wo Sie heute stehen und bieten Ihnen Inspiration zu den neuen Möglichkeiten, die Künstliche Intelligenz eröffnet. Konkret für Ihre Kontexte gehen wir gemeinsam in die Ideenfindung, in die Evaluierung vielversprechender Lösungsskizzen, erstellen Prototypen und erste MVPs. Wir bauen AI- und Datenplattformen auf, setzen komplexe Lösungsszenarien um und übernehmen bei Bedarf auch deren Wartung und Weiterentwicklung.

FinTech-Start-up nutzt Application Services für innovatives Business

Mit einem innovativen MVP-Builder-Ansatz unterstützten unsere Experten das Finanztechnologie-Start-up bavonline gmbh von der Ideenentwicklung über die Evaluation von Prototypen und die Validierung eines Minimum Viable Producs (MVP) unter Einsatz von Lean-Start-up-Methoden bis zur Übernahme von Betrieb und Weiterentwicklung der Applikation als Application Service Provider. Mit der Omni-Channel-Portallösung bav|guard® konnte das Start-up schon nach kurzer Zeit ein marktreifes Produkt präsentieren, valide erprobt und ganz ohne eigene IT.

Projektskizze zum Innovation Hub zur Förderung empfohlen

Auf dem Campus Gummersbach der TH Köln entsteht mit unserem Zutun ein Zentrum für Unternehmen zur Steigerung ihrer Innovationsfähigkeit. Geplant ist ein Innovation Hub auf dem ehemaligen Steinmüllergelände, als Modellfabrik in Verbindung mit einem IT Lab.

Maschinen, die das Lernen lernen

Machine Learning, Deep Learning und Reinforcement Learning sind zukunftsweisende Richtungen in der Künstlichen Intelligenz, die sich gegenseitig bereits gut ergänzen. Dass der Trend zur Künstlichen Intelligenz weiterhin steigt und hier stetig neue Märkte erschlossen werden, dafür spricht auch die Tatsache, dass große GPU-Hersteller ihre Treiber derzeit so gestalten, dass die bekannten Frameworks für Künstliche Intelligenz ihre Berechnungen auf den GPUs effizient auslagern können. Parallel entstehen neue Prozessoren: Ähnlich wie die für grafische Beschleunigen gedachten GPUs werden aktuell Neural Processing Units (NPUs) eingeführt , die, wie der Name bereits sagt, auf die Berechnungen für neuronale Netzwerke spezialisiert sind...

Machine Learning, Deep Learning, Reinforcement Learning

In diesem Artikel gehen wir auf die grundlegende Funktionsweise eines neuronalen Netzwerks ein. Neuronale Netzwerke stellen einen Teil der grundlegenden Technologie für die Entwicklung Künstlicher Intelligenz dar. Die Wurzeln dieser Verfahren reichen in die 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurück. Doch wie beim Begriff Künstliche Intelligenz gibt es auch bei den neuronalen Netzwerken viele Ausprägungen.

Unsere Services

Design & Development

Vom Architekturentwurf bis zur agilen Implementierung von Softwarelösungen

IT-Strategie & Managed Services

Von der Erstellung einer IT-Strategie bis zu Wartung und Betrieb

Change & Innovation

Von der Etablierung der Changeability als Haltung bis zur Entwicklung neue Ideen

Back to top