Opitz Headerbild
Intelligent Automation schafft Freiraum
Steigen Sie dort ein, wo Künstliche Intelligenz Sinn macht!

Wo Sie mit Künstlicher Intelligenz sinnvoll automatisieren

Ob wir ein neues Team koordinieren, die Budgetplanung für das nächste Jahr aufsetzen oder einen Geschäftsbericht vorbereiten ... immer gibt es Arbeitsschritte, die sich jeden Tag wiederholen, mehrfach, immer und immer wieder. Einige davon sind in Prozessen und Ablaufdiagrammen geregelt. Viele werden auch schon digital unterstützt.

Mit Künstlicher Intelligenz gibt es eine weitere Stufe der Prozessunterstützung. Die Einsatzmöglichkeiten scheinen endlos zu sein. Von virtuellen Agenten, die uns die Arbeit erleichtern, bis zum Algorithmus, der Muster und verdächtigen Aktivitäten aufspürt und für Sicherheit sorgt.

Die Begrifflichkeit variieren etwas, Intelligent Process Automation, Intelligent Automation oder Hyperautomation. Doch eines haben sie gemein, den Einsatz von Methoden und Technologien künstlicher Intelligenz in der Unterstützung bei der Abarbeitung von Geschäftsprozessen.

Wir nennen es Intelligent Automation. Drei Einsatzbereiche sind für IT und Fachbereiche besonders spannend:

Mohammed Brückner

Manager Solutions

Kontakt aufnehmen

So geht es

So helfen wir Ihnen

  • Finden Sie heraus, wo Sie Künstliche Intelligenz sinnvoll einsetzen können
  • Stimmen Sie die Vorhaben mit Ihrer Strategie ab
  • Identifizieren Sie passende Einsatzszenarien
  • Erstellen Sie schnell Prototypen
  • Greifen Sie auf Feedback der Anwendenden zurück, um Ihre Ideen zu verbessern
  • Sie schaffen Freiraum für andere Projekte
  • Sie stärken Ihr Personal und fördern Innovation und Kreativität
  • Sie ersparen Ihren Fachkräften Routinearbeiten
  • Sie verbessern die Performance

Für den Einstieg in Intelligent Automation nutzen wir als Verfahren den AI Design Sprint™. Der ist gesetzlich geschützt. Entwickelt von 33A, haben wir als zertifizierter Partner die nötige Expertise aufgebaut, um das Verfahren einzusetzen. Der AI Design Sprint™ eignet sich für alle, die Vorteile der Intelligent Automation für ihr Unternehmen nutzen möchten und einen sicheren Einstieg suchen. Unsere Expert:innen ergänzen das Vorgehen mit Kreativtechniken und unterstützen Sie beim Einstieg mit dem nötigen technischen Know-how.

In zwei Wochen zum ersten Prototyp

Es muss nicht lange dauern oder ein teurer Prozess sein, um erste Erfolge zu erzielen. Mit Prototyping von KI-Lösungen können Buy-in, Unterstützung und Produktausrichtung erreicht werden. Mit dem AI Design SprintTM können Sie einfach loslegen!

So geht es

Intelligent Automation – Quickstart

Intelligent Automation verspricht Mehrwerte für Ihr Unternehmen und Freiräume für Ihre Beschäftigten. Aber wie können Sie Künstliche Intelligenz und Prozessautomatisierung einsetzen, ohne erst ein Grundsatzprogramm aufzufahren? Wir helfen Ihnen, einen effizienten Weg zu finden und klug zu starten.

So geht es

Einsatzmöglichkeit 1: Virtuelle Assistenten, die Ihre Arbeit erleichtern

Unpersönlich und fachfremd, und selten mehr als eine Standardantwort in petto – so halten viele Chatbots immer noch Kunden auf Abstand. Dabei können Chatbots und Assistenzsysteme heute mehr als FAQs nach Antworten zu durchsuchen:

  • Sie begleiten Personen durch selten benutzte Prozessschritte einer Anwendung,
  • buchen Termine und Räume mit allen notwendigen Ressourcen
  • oder erfassen Daten.

Wäre es nicht ein Traum, wenn Sie sich den nächsten Statusreport nicht mühsam zusammensuchen müssten, sondern ihn mit einem einfachen Befehl per Sprachsteuerung anfordern könnten, inklusive Beschreibungen und Diagrammen?

Diese Einsatzmöglichkeit von Intelligent Automation nennen wir Conversational AI.

Lassen Sie sich inspirieren

Einsatzmöglichkeit 2: Dokumente automatisiert bearbeiten

Wie viel Zeit verbringen Sie damit, Dokumente zu suchen oder anzulegen, zu befüllen und abzulegen? Dabei gibt es häufig Medienbrüche , z. B. von Papier zu Digital und zurück zu Papier. Oder die Dokumente sind extrem unterschiedlich aufgebaut, wie auf der einen Seite Ausweise, Formulare oder Lizenzen – und auf der anderen Seite E-Mails, Verträge oder Bilder.

Aber lassen sich solche Abläufe überhaupt automatisieren?

Die Antwort ist ganz klar: Ja! Im Bereich der Dokumenterkennung und -bearbeitung hat die Künstliche Intelligenz große Fortschritte gemacht und kann heute alltagstauglich in den Unternehmen eingesetzt werden. Die automatische Verarbeitung von Dokumenten, gerne auch Document Processing oder Document Understanding (DU) genannt, könnte Ihren Beschäftigten also helfen, lästigen Papierkram zu erledigen. Sprechen Sei mit uns darüber.

Erfahren Sie mehr

Einsatzmöglichkeit 3: Mit intelligenten Vorhersagen zum störungsfreien Betrieb

Nicht in allen Lebenslagen sind Regeln und Normen eindeutig formuliert und das ist auch nicht immer nötig, denn wir Menschen haben ein gutes Gespür für Abweichungen und in vielen Situationen reicht das. Unternehmen jedoch sind in hohem Maße auf sichere, verlässliche und stets verfügbare Infrastrukturen, Systeme und Applikationen angewiesen. 

Sicher: Es gibt eine Vielzahl mächtiger Tools, die teilweise auch Real-time-Monitoring ermöglichen und so die Reaktionszeiten verkürzen. Doch die finden das Problem erst, wenn ein Fehler bereits auftritt. Wie aber sieht es mit kleinen Störungen oder Warnungen aus, die noch nicht direkt zu einem Ausfall geführt haben?

Mit Künstlicher Intelligenz sind Sie hier klar im Vorteil. Die erkennt kleinste „Anomalien“ und hilft damit Ihren Admins, Systeme und Abläufe ständig zu verbessern und sie langfristig ausfallsicher zu betreiben.

KI heute – Künstliche Intelligenz anwendbar ... unsere Podcast-Serie

KI ist kein großer Mythos mehr. Viele Projekte setzen schon auf den Einsatz von Künstlicher Intelligenz. Doch ist das wirklich KI? Und wofür ist es gut? Um das herauszufinden, laden wir, Nina und Frank, wöchentlich Gäste ein, mit denen wir über echte Anwendungsfälle diskutieren. Wir sind nicht die Techniker und schauen hinter die Kulissen. Im Podcast wollen wir verstehen, wo und wie uns KI helfen kann. Wir streifen die technischen Details, werden jedoch nicht zu tief abtauchen.

Zum Podcast

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf


Zweispaltig

*Pflichtfelder