Skip to Content
IoT-Architekturkonzepte

IoT-Architekturkonzepte

Neben den organisatorischen Veränderungen, die für eine erfolgreiche Digitalisierung notwendig sind, stehen Architekturentscheidungen für die technische Implementierung als ein entscheidender Baustein. Gemeinsam mit Ihnen entwerfen wir eine flexible und veränderbare Architektur, die zukunftssicher ist.

Architekturen im Spannungsfeld zwischen Agilität und Robustheit

Der scheinbare Widerspruch von Agilität und Flexibilität einer Architektur auf der einen Seite und der erforderlichen Robustheit, Verfügbarkeit und Prozesssicherheit auf der anderen Seite machen es notwendig, die Möglichkeit von Optionen und Veränderung einzubauen. Nur so wird sich das System bzw. die zugrundeliegende Architektur mit der erfolgreichen Entwicklung des digitalen Geschäftsmodells an die veränderten Bedingungen und Anforderungen laufend anpassen können!

Die eigentliche Innovation bei den IoT-lastigen Geschäftsmodellen zeigt sich in der Nutzung und Analyse der Daten. Eine automatisierte Entscheidungsunterstützung der lokalen Intelligenz im autonomen Smart Device oder auf der Ebene des lokalen Gateway für ein Cluster ist durch unterschiedliche Big-Data- und Analyseansätze möglich.

Weiterhin wird es notwendig sein, trotz (Complex) Event Processing, auch BPEL, BPM oder ein ähnliches System zu nutzen, um eine „Dunkelverarbeitung“ oder komplexe, meist asynchrone Integrationsprozesse mit den bestehenden Backend-Systemen sicher durchzuführen.

Der Bereich Integration zählt wie das Infrastruktur-Management zu den notwendigen „klassischen“ Komponenten: Er ermöglicht die Systemintegration zu den Backend-Systemen, den Applikationen des digitalen Geschäftsmodells und den externen Systemen für eine Datenanreicherung ebenso wie die Verwaltung der Integrationsleistung.

Technische Referenzarchitektur für ein IoT-lastiges digitales Geschäftsmodell

In vielen Diskussionen mit Unternehmen und Herstellern haben wir eine technische Referenzarchitektur für das Daten- und Device-Management bei einem IoT-lastigen digitalen Geschäftsmodell erstellt.

Die Kästen in der folgenden Grafik stellen die Architekturkomponenten dar und die senkrechten Balken die möglichen Domänen der Konnektivität mit ihren Sicherheitsanforderungen. Diese Domänen der Konnektivität implizieren auch den Datenstrom mit der zugehörigen Verarbeitungslogik.

Technische Referenzarchitektur für ein IoT-lastiges digitales Geschäftsmodell
Technische Referenzarchitektur für ein IoT-lastiges digitales Geschäftsmodell
Back to top